Žumberak Bergmassiv

Potok 02

Das Gebirge von Žumberak liegt westlich von Zagreb an der kroatisch-slovenischen Grenze und gehört fast gänzlich zur Region Zagreb. Das Žumberakgebirge bildet die Grundlage der Region von Žumberak. Es dehnt sich Richtung Nordost/Südwest in einer Länge von 50 km aus. Höchster Punkt ist Sveta Gera (St. Gera) mit 1.181 Metern. Das Bergmassiv wird von drei klimatischen Zonen beeinflußt: Kontinental, Alpin und Mediterran.

Selten hat die Natur auf so kleinem Raum so viel Schönheit und Reichtum vereint. Heute ist Žumberak eine Oase frischer Luft, rauschender Wälder und unberührter Natur mit frischem Quellwasser, dem Ursprung allen Lebens, und wurde daher am 28. Mai 1999 zum Naturpark erklärt.

Naturpark Žumberak

Die 333 km2 große „Grüne Lunge“ Kroatiens bietet bergwanderer, Offroadern und   mountain-biker ursprüngliche Landschaft, einfache Lebensart und viel ungeteertes Terrain.

Auf einer Höhe von 180 – 1178 m erstreckt sich westlich von Zagreb und entlang der slowenischen Grenze der Naturpark Žumberak. Fast scheint es so, als hätte man dieses Kleinod auf der Landkarte vergessen. Kaum ein Tourist verirrt sich auf der Reise an die Adria oder andere beliebte Urlaubsziele in diese Wildnis.

Erwarten Sie kein touristisch perfekt erschlossenes Gebiet. Gaststätten, auch wenn sie geschlossen aussehen mögen, sind meist offen – nur eben nicht immer auf überraschenden Besuch eingestellt und man isst, was es eben gerade gibt. Žumberak ist kein Gebiet, das große Autokarawanen verträgt und man sollte sich aus Respekt für die Bevölkerung und die Wege, die fast alle noch echte Arbeitsstraßen sind, auf höchstens 3 Fahrzeuge pro Gruppe beschränken (das gült für Offroader).

Im Übrigen sollte man sich nicht von den vielen Žumberaks durcheinander bringen lassen. So steht dieser Name (gesprochen Schumberak) – mit oder ohne Vorsilben und in diversen Abwandlungen – sowohl für den Naturpark also auch für einen Berg, eine Gemeinde, ein Dorf, ein einzelnes Haus und vieles mehr, das dem Touristen verschlossen bleibt.

Wer im Naturpark Žumberak auch ein bisschen zu Fuß unterwegs ist und Herz und Augen öffnet, begegnet immer wieder freundlichen Dorfbewohnern, unzähligen Tieren, seltenen Wildpflanzen und mitten im Wald aus dem Boden entspringenden Quellen.

gradskivrtRupa